Transkriptionsrichtlinien Buchstaben Die Groß- und Kleinschreibung ist besonders in den Fällen nicht eindeutig zu entscheiden,wenn Minuskeln größer als Nachbarbuchstaben dargestellt sind. Binnenmajuskeln werden nicht berücksichtigt. Eine Ausnahme bilden Komposita und Präfixe, bei denen beide Einzelkomponenten jeweils großgeschrieben sind und diese bisweilen in Getrenntschreibung erscheinen (z. B. OberVorsteher). Satzzeichen Die Satzzeichen werden möglichst getreu erfasst, wobei manche Fälle nicht eindeutig zugeordnet werden können. Zahlen und Brüche Die Zahlen werden möglichst getreu notiert, wobei bei den römischen Zahlen die Groß- und Kleinschreibung häufig zweifelhaft ist. Brüche römischer Zahlen werden vorerst in arabischen Zahlen dargestellt. Abkürzungen werden aufgelöst, aber als solche in einem Grauwert kenntlich gemacht. So kann auf (runde) Klammern verzichtet werden, die den Lesefluss hemmen. Nur für eigene Ergänzungen oder als Anzeige von Fehlstellen sind eckige Klammern notwendig. Weitere Hinweise werden demnächst ergänzt!
  © Michael Mucha 2018
Quellen zur Geschichte des Einrichs